29. Januar 2013

Die Augen eines Menschen, erzählen Geschichten.


Jeder kennt es. Und jeder wird nach diesen Text denken "Wie wahr er doch ist". Du erlebst schöne aber auch schlechte Sachen. Natürlich erinnerst du dich lieber an die schönen Erlebnisse. Aber wenn du mal an die schlechten Sachen denkst, musst du auch ein wenig lächeln. Vielleicht war dir früher etwas peinlich, aber heute lachst du darüber. Und dann denkst du dir "Was waren das für Zeiten, tolle Erinnerungen!". Aber was wären diese Erinnerungen ohne unsere Augen? Nichts!
Ohne unsere Augen würden wir gar nichts erleben und Erinnernungen via Bilder sehen. Wir könnten uns nachher nicht im Bett legen und uns nochmal alles bildlich vorstellen.
Man denkt immer, dass der Mund zeigt ob man traurig oder glücklich ist. Wenn der Mundwinkel nach oben gerichtet ist, ist man angeblich glücklich. Und wenn es nach unten gerichtet ist, ist man angeblich unglücklich. Aber was ist ein Lächeln ohne unsere Augen? Ein Lächeln ohne funkelnde Augen? Ein Lächeln ohne strahlende Augen? Ein Lächen mit Tränen in den Augen? Theoritsch nichts! Unsere Augen zeigen unsere Gefühle und unsere Geschichten.

Kommentare:

  1. du hast das komma, falsch gesetzt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh mein Gott! Die Welt wird untergehen.

      Löschen
  2. Hast du den Pulli aus der H&M Männer Abteilung? Ich hab nämlich iwie den gleichen:D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, hab ich von n' Jungen geschenkt bekommen. :-D

      Löschen