31. Dezember 2012

Jahresrückblick 2012 ♥


Endlich ist es so weit. Mein Jahresrückblick für 2012. Irgendwie freue ich mich selber darauf. Da sehe ich nochmal mit wem ich was erlebt und überlebt habe usw. Das Jahr 2012 war so mittelmäßig für mich. Ich habe zwar überwiegend positives erlebt aber auch viel negatives. Aber so ist das nun mal. Die meisten negativen Sachen werde ich jetzt aber nicht schreiben, weil es dann doch zu privat ist.
Am Anfang des Jahres war ich mit Julia beim Casting von Norddeich TV. Eine richtig coole Erfahrung gewesen! Man stellt sich das immer alles so leicht vor, aber das war es nicht. Ich habe von vielen Firmen Produkte bekommen, die ich testen durfte. Vielen lieben dank nochmal an allen! Dann war ich mit meiner Klasse in Berlin und dort habe ich eigentlich auch nur positives erlebt. Im August war ich dann auch noch auf dem VideoDay und habe ganz tolle Personen getroffen! Personen die man eigentlich immer nur im Internet bzw auf dem Bildschirm sieht. Ich freue mich übrigens schon auf den nächsten VideoDay, wo ich auch dabei bin! So viele haben mich nämlich schon gefragt, ob ich auch da bin. Ja ich werde mit Julia da sein! Dann wurde ich noch gefirmt - ist für mich etwas besonderes. Dann war ich dieses Jahr oft im Phantasialand. Ich liebe diesen Park einfach! Was ich fast vergessen hätte: Ich habe ein Meet and Greet mit Michael Schulte und Max Giesinger gewonnen. Beide waren Kandidaten bei "The Voice of Germany". Beide sind super nett, lustig und cool drauf. Dann war ich noch auf einer Modenshow und habe Marcus Schenkenberg gesehen. Der war aber so eingebildet, dass ich nachher die ganze Modenshow scheiße fand. Während der EM Zeit war ich immer im EM-Dorf und habe mir dort mit Freunden die Spiele von Deutschland angeschaut. Dann habe ich wieder so meine Geschichten mit der Kirmes erlebt. Aber wenn ich die jetzt schreibe, könnte ich gleich ein ganzes Buch damit voll schreiben. Dann war ich mit Melina auf dem "Konzert" von Sebastian Wurth. Ihr glaubt gar nicht was das für ein schöner Tag war. Dort waren so wenige Menschen, dass man sich so gut mit ihm unterhalten konnte. Wir waren sogar mit ihm zusammen auf der Bühne. Und oben wo er sich vorbereitet hat, waren wir auch. Das waren jetzt die groben schönen Erlebnisse.
Nun kommen wir zu den etwas schlechteren. Mein Hund wurde in diesem Jahr zwei mal schwer krank. Das erste mal hat er sich nur übergeben und hatte sich eine schlimme Grippe eingefangen. Wären wir ein Tag später zum Tierarzt gegangen hätte er es vielleicht nicht mehr überlebt. Jetzt ist mein Hund Schilddrüsen krank. Seitdem hänge ich noch mehr an ihm. Weil ich einfach weiß das er schon alt ist (11 Jahre) und man nicht weiß wie alt er wird. Denn wegen der Schilddrüse sind seine Leberwerte sehr schlecht. Dazu hat er noch eine Entzündung in der Bauchspeicheldrüse. Was mir gerade noch einfällt ist, das mein Hund auch noch fast gestorben wäre. Vielleicht haben es einige auf ask.fm gelesen. Mein Hund hat ein Schweineohr verschluckt und meine Mutter hat es nicht mitbekommen, weil sie im Bad war. Aber sie hat ihn dann Kopf über gehalten und er hat es dann irgendwann ausgebrochen. Meine Mutter meinte, er stand schon ganz steif da und seine Augen waren schon weg. Wenn ich daran denke bekomme ich schon wieder Tränen in den Augen. Leider habe ich auch in diesem Jahr viele "Freunde" verloren. Das waren Freunde wo ich eigentlich dachte, dass sie zu den wahren gehören. Aber leider habe ich mich da getäuscht. Wenn ich jetzt aber so darüber nachdenke bin ich froh darüber, dass ich das wahre Gesicht von denen gesehen zu haben. Außerdem habe ich Julia und Marcel. Da braucht man eigentlich schon keine anderen Freunde mehr. Dann hatte dieses Jahr viel mit der Hoffnung zu tun. Mir wurden viele Hoffnungen gemacht. Aber auch ich habe mir selber viele Hoffnungen gemacht. Eine Zeit lang war ich echt richtig fertig als ich gemerkt habe, dass es wieder nur leere Versprechungen waren. Aber jetzt bin ich froh das es so passiert ist. Denn so habe ich wieder daraus gelernt und eigentlich ist es nur etwas positives für mich bzw für die Zukunft. Leider bin ich zur Zeit auch nicht so gut in der Schule. Für mich war dieser Monat richtig anstrengend. Ich habe euch den Adventskalender versprochen und wollte euch auch nicht enttäuschen. Deswegen habe ich ihn durch gezogen. Manchmal fiel es mir richtig schwer es ein zu halten. Denn ich musste Hausaufgaben machen, lernen und dann noch abends immer duschen und alles. Und wenn dir dann eingefallen ist, dass du noch kein Artikel geschrieben hast und du kein Thema hast, ist es richtig schwer. An einigen Tagen musste ich mich entscheiden was ich diesen Tag nicht mehr schaffen kann und so zu sagen durchstreichen muss. In meinem Kopf hieß es dann immer "Lisa? Was streichen wir heute durch? Lernen? Hausaufgaben? Duschen? Oder doch dein Adventskalender?" Und ich kann es einfach nicht ab wenn man keine Versprechungen hält. Meistens habe ich dann die Hausaufgaben gestrichen.
Zum Schluss möchte ich einfach mal allen danken. Am meisten möchte ich euch danken! So viele unterstützen mich. In letzter Zeit schreiben mir so viele in Twitter. Das ist echt unglaublich. Ich freue mich immer richtig wenn ich positives Feedback von euch lese. Und ich kann dieses Jahr sagen, dass mein Blog Erfolg hatte.
Ein Danke an meine Freunde. Das die mich trotz mit meinen Problemen immer aushalten, haha. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr und ich hoffe das es noch viel besser wird als dieses Jahr.

In diesem Sinne ..
Rutscht gut rein & Frohes neues Jahr! ♥












































































Kommentare: