30. September 2012

Review: Die Wolke

Ich schaue gerade den Film "Die Wolke" auf RTL2. Ich habe immer nur von dem Film gehört, aber habe ihn noch nie geguckt. Ich wusste zwar, worum es geht usw aber naja.
Den Film an sich finde ich traurig. Aber nicht so traurig, dass ich weine. Naja, andere weinen bestimmt bei dem Film. Bei mir dauert das auch immer ein wenig, bis ich bei Filme weine. Was ich nur schade finde ist, dass sie nicht so viel erklären sondern einfach nur passieren lassen. Und die Vorgeschichte war für mich ein wenig zu lang. Das Ende ist auch ziemlich doof. Aber ansonsten kann ich den Film nur empfehlen. Die Geschichte ist super.

WIE FINDET IHR DEN FILM?

Kommentare:

  1. Wir haben die Lektüre in der Schule gelesen, dann noch den Film geschaut.
    Ich fand ihn nicht so toll deswegen hab ich ihn mir nicht nochmal angeschaut.

    AntwortenLöschen
  2. ich hab auch das buch gelesen und den film gesehen und ich find den film gut allein schon weil mein lieblingsschauspieler mitspielt ;) aber das buch basiert mehr auf fakten und es gibt keine liebesgeschichte ...aber es ist beides empfelenswert muss ich sagen

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch war in meinen Augen wirklich besser und detaillierter. Es ist zwar eher ein Jugendbuch, aber ich habe auch "Die letzten Kinder von Schewenborn" (gleiches Thema) gelesen und daher musste ich auch "Die Wolke" abchecken. Mir hat einiges in dem Film gefehlt und ich habe auch nicht geheult. Wenn du viel lesen solltest und dich die Thematik eines "weltweiten" Stromausfalls (auch die Atomproblematik) interessieren sollte, dann wäre Blackout von Marc Elsberg was für dich. Ich konnte es nicht aus den Hönden legen und es ist ein echt dicker Wälzer. Aber man muss sich für sowas interessieren, weil es schon extrem ist.

    AntwortenLöschen